blue green® Water Pro Edelstahl/schwarz - Destilliergerät mit Glaskanne

259,90 €
  • Kaufen Sie 2 zum Preis von je 239,90 € und sparen Sie 8%
Lieferzeit: Sofort versandfertig, Lieferzeit 1-2 Tage.
Inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Hersteller: BlueGreen
Artikel-Nr: 1171
EAN: 0639725828998

4.65 stars, based on 8 reviews

Anzahl:

Verbessern Sie Ihre Gesundheit durch reines, sauberes Wasser

  • Zuverlässige Lösung aller Ihrer Trinkwasser-Probleme
  • Endlich Sicherheit vor Medikamenten-Rückständen & Schwermetallen
  • Einfach Wasser destillieren: Keine Installation notwendig!

In unserem Grundwasser wurden bei Untersuchungen mehr als einmal Pestizide und Gülle-Rückstände aus der Landwirtschaft gefunden. Auch Arzneimittel-Rückstände wie Hormone aus der Anti-Baby-Pille wurden bereits in den Proben nachgewiesen. Das aus diesem Wasser gewonnene Trinkwasser soll "unbedenklich" sein. Man verweist auf Grenzwerte, die allerdings immer wieder revidiert und nach unten korrigiert werden. Und die sich nur bedingt nach der gesundheitlichen Unbedenklichkeit, sondern überwiegend nach der finanziellen und technischen Machbarkeit richten. Dabei gibt es in Deutschland gerade einmal für 35 Schadstoffe Grenzwerte. Hochgiftige Stoffe, wie z.B. das radioaktive Uran, sind nicht darunter.

Bei Mineral- und Tafelwassern sind die gesetzlichen Anforderungen noch weniger streng. Diese Wasser werden außerdem immer häufiger in Flaschen aus Kunststoff (PET-Flaschen) statt aus unbedenklichem Glas angeboten.
Der blue green® Water Pro Destiller reinigt Ihr Wasser zuverlässig von allen Schadstoffen und gibt Ihnen endlich Sicherheit. Dabei arbeitet er nach dem Pinzip des Wasserkreislaufs der Natur: Verdunstung und Niederschlag. Das reine Wasser, das sie gewinnen, ist daher auch so weich wie Regenwasser. Ihre Küchengeräte verkalken nicht mehr und Ihr Tee kann sein volles Aroma entfalten. Diesen Unterschied werden Sie schmecken! Sparen Sie sich den teuren Kauf und die Schlepperei von Wasserflaschen und damit bares Geld. In der Regel wird sich die Anschaffung eines blue green® - Destillers bereits im ersten Jahr auszahlen. Das neue Maximum an Sicherheit genießen Sie bereits am ersten Tag.

  • Entfernt praktisch alle Bakterien, Viren und Arzneimittel- Rückstände wie Hormone
  • Entfernt 99% aller anorganischen Verunreinigungen wie Kalk, Blei, Quecksilber, Nitrate, Arsen etc.
  • Entfernt 99% aller organischen Verunreinigungen wie Pestizide, Herbizide und krebserregende Substanzen
  • Entfernt sogar viele radioaktive Substanzen
  • Sie verfügen jederzeit über 100% reines Trinkwasser in der von Ihnen gewünschten Mengen

Lieferumfang: blue green® Water Pro Edelstahl Destiller, Glaskanne, 6 Aktivkohlefilter für je 1 Monat Gebrauch, Reiniger (Zitronensäure, 250g), Filtergehäuse mit Glaseinsatz, Bedienungsanleitung (Deutsch u. Englisch)
Farbe: Edelstahl/Schwarz
Kapazität: 4 Liter
Destillationsleistung: 0,7 l/Std.
Maße: Höhe 36 cm, Ø 20 cm, 3,5 kg
Leistung: 240 V; 50 Hz, 580 Watt
Technischer Hinweis: Das Gerät kann nicht zur Destillation von Alkohol verwendet werden.

  • 24 Monate Garantie
  • TÜV-Rheinland geprüfte Sicherheit(GS-Zeichen)
  • Alle Gehäuseteile sind aus hochwertigem Edelstahl(304, 18/8)
  • Langzeitschutz vor Korrosion garantiert
  • Das Wasser kommt auschliesslich mit Edelstahl und Glas in Berührung

Allgemein:

Der blue green® Water Pro Destiller destilliert und reinigt gewöhnliches Leitungswasser und produziert somit reines und köstlich frisches Trinkwasser. Der Gebrauch für gereinigtes Wasser schliesst Trinken, Kochen, Eiswürfel, Salz eingeschränkte Diäten, Babynahrung, Dampfbügeleisen, Fotoarbeiten und Reinigung von Kontaktlinsen.

Durch Aufkochen von Wasser steigt dieses in Wasserdampf auf. Der Dampf kühlt ab und kondensiert dann wieder zu Wasser, dieses wird dann in der Auffangkaraffe gesammelt.
Verunreinigungen bleiben im Behälter zurück. Gereinigtes Wasser wird frischer bleiben, wenn Sie es gut verschlossen im Kühlschrank aufbewahren. Wenn Sie die Glaskanne etwas schütteln, bevor Sie das Wasser zum Gebrauch eingiessen, bekommt dieses Sauerstoff und schmeckt besser. Bestellen Sie eine zusätzliche Karaffe, so können Sie eine Flasche destilliertes Wasser kühlen während Sie Ihren Destiller ein weiteres Mal durchlaufen lassen und mehr destilliertes Wasser machen.

Lieferung inkl. einer Karaffe für 4 Liter. Der blue green® Water Pro Destiller reinigt ca. 0,7 Liter Wasser pro Stunde und schaltet nach erfüllter Destillation automatisch ab.

Ihre Vorteile:

  • Sie brauchen kein teures Wasser in Flaschen mehr zu kaufen, und ersparen sich die Mühe, schwere Flaschen aus dem Laden nach Hause zu schleppen.
  • Dabei kostet Sie Ihr mit dem Wasserdestillergerät erzeugtes Wasser nur ein Bruchteil des gekauften Wassers.
  • Mit dem Destiller produzieren sie reines und köstlich frisches Wasser. Ideal zum Trinken, für Kaffee, Tee und Fruchtsäfte, zum Kochen, für Sorbeteis Nachtische, Eisspeisen und Babynahrung.
  • Kaffeemaschinen, Dampfbügeleisen und Luftbefeuchter leben länger, weil die Bildung von Mineralablagerungen verhindert wird.
  • Bei Luftbefeuchtern verschwindet die Kalkablagerung.
  • Ideal zum Zimmerpflanzen giessen, bei der Reinigung von Kontaktlinsen, im Fotolabor und um Batterien aufzufüllen.
  • Das destillierte Wasser kann auch in Zahnarzt- oder Arztpraxen, Tierarztpraxen und im Labor eingesetzt werden.
  • Bestens geeignet zur Herstellung von Kolloidalem-Silber Wasser.

Im Leitungswasser können sich unter anderem befinden...

Medikamentenrückstände wie:

  • Synthetische Hormone
  • Antirheumatika
  • Schmerzmittel
  • Antidepressiva
  • Blutfettsenker
  • Analgetika
  • Röntgenkontrastmittel
  • etc.

Schwermetalle wie:

  • Rostpartikel
  • Kupfer
  • Blei
  • Zink
  • Kalk
  • Uran
  • Cadmium
  • etc.

So rein wie Regenwasser?

Regen entsteht durch den natürlichen Wasserkreislauf unserer Erde. Der immerwährende Wechsel von Verdunstung und Kondensierung sorgt dafür, dass Regenwasser (solange es noch keine Schadstoffe aus der Luft aufgenommen hat) das 2. reinste Wasser ist, das wir kennen. Das beste und reinste Wasser ist in Früchten und Gemüse zu finden, sprich Lebensmittel. Unsere Destilliergeräte ahmen diesen Naturkreislauf nach. Das Ergebnis ist reines Wasser, befreit von nahezu 100% der gesamten Schadstoffe! Und das kommt Ihrer Gesundheit spürbar zugute.

Die Reinheit des Wassers ist gerade bei Säuglingen von grosser Bedeutung, denn ihr Organismus wäre mit Keimen und Bakterien schnell überfordert. Viele Eltern verwenden deshalb kein Leitungswasser für die Zubereitung von Babynahrung.

Flaschenwasser

  • ist nie quellfrisch
  • wird oft bestrahlt
  • kann bakteriologisch unsicher sein
  • hat oft eine hohe Konzentration eines oder mehrerer anorganischen Mineralien
  • PET-Flaschen sind Hormon- bzw. östrogenbelastet

Anorganische Mineralstoffe

Mineralwasser ist Oberflächenwasser, das über lange Zeit durch verschiedene Erd- und Gesteinsschichten gesickert ist und dabei mit zahlreichen Mineralien angereichert wurde.
Oftmals wird es ohne Filterung direkt aus der Quelle in die Flaschen abgefüllt. Wissenschaftliche Studien zeigen dass der Körper anorganische Mineralien nur zu einem winzigen Bruchteil verwerten kann. Der Rest kann sich im Körper, z.B. im Gehirn oder den Arterien ablagern. Die Folgen solcher verstopften Leitungen können auf Dauer der Gesundheit schaden. Kann es auch sein, dass beeinträchtigte Gehirnfunktionen wie Alzheimer, Parkison und Multiple Sklerose daher kommen, dass sich die Gehirnmasse durch Kalkablagerungen verhärtet?

Verstopfte Leitungen

Anorganische Mineralstoffablagerungen in einer Arterie können mit den Kalkablagerungen verglichen werden, die sich in einem Wasserrohr bilden. Eine Arterie in diesem Zustand kann eine Erhöhung des Blutdrucks verursachen und bis zu einem Herzinfarkt oder Schlaganfall führen. Oftmals sind diese Mineralien zu gross um eine Körperzelle einzudringen. Die grösste Zelle ist die Eizelle mit einem Durchmesser von 0.12 mm.

Wussten Sie, dass Sie zu 70 % aus Wasser bestehen?

Das Trinken von Wasser hat nicht nur den Zweck, den Durst zu löschen. Wasser ist Hauptbestandteil des Körpers. Mehr als 70 % des Körpers ist destilliertes Wasser, demgegenüber enthält der Körper nur etwa ca. 5 Liter Blut. Das Wasser im menschlichen Körper muss unbedingt destilliertes Wasser sein,da destilliertes Wasser die Eigenschaft besitzt anorganische Mineralien, die im Körper nicht verwendet werden können, an sich zu binden und zur Ausscheidung zu bringen.

Reines Wasser reinigt auch den Körper

Durch destilliertes Wasser wird der Abtransport von Schlackenstoffen und Ablagerungen aus dem Zwischenzellgewebe begünstigt. Solche Schlackenstoffe enthalten Mineralien, deren Abtransport wünschenswert ist. Dem Zellgewebe selbst werden entgegen gängiger Meinung - keine Substanzen entzogen. Falls Sie sich organische Mineralien zuführen möchten empfehlen wir Ihnen z.B. Spirulina.

Geld sparen und gleichzeitig im Einklang mit der Natur leben

Wussten Sie das ein Liter Mineralwasser ist je nach Herkunft 500 - 1000 mal teurer als Leitungswasser (1000 Liter kosten ca. EUR 3.--), wobei weite Transportwege und aufwendige Produktion den Grossteil der Preisdifferenz ausmacht? Ist das umweltbewussteres Verhalten?

Achtung, sehr Wichtig!

Nach der Destillation muss Wasser vitalisiert werden. Die zwei bekanntesten Methoden sind
  • zwischen 0° und 4° runter kühlen oder noch besser einfrieren
  • ein Stein aus Rosenquarz und Bergkristall einlegen
  • mit dem Bio Energetic Wasserstein (Entfernung von Arznei Wirkstoffen und Vitalisierung)

Es ist wissenschaftlich ein noch nicht ausführlich erklärbares Phänomen, weshalb Wasser im Temperaturbereich zwischen 0° und 4° erneut zu Leben kommt.

In der Natur beobachten wir diesen Vorgang mit der erneuten Bildung von Wolken.

Destilliertes Wasser sollte vor dem Trinken zwischen 0° und 4° plus runter gekühlt werden. Noch besser vor dem Trinken zuerst in einem Glassbehälter einfrieren, (bitte nur 3/4 auffüllen, da sich Wasser beim einfrieren ausdehnt) und danach auftauen und trinken. Wenn Sie das Wasser bevor Sie es trinken etwas schütteln, bekommt dieses Sauerstoff und schmeckt noch besser.

Lieferzeit Sofort versandfertig, Lieferzeit 1-2 Tage.
Herkunft Taiwan
Inhalt siehe Produktbeschreibung
Bestseller Nein
EAN 0639725828998
Lagerung Kühl, lichtgeschützt und trocken
GMO frei Nein
Vegetarisch Nein
Bio Nein
Hersteller BlueGreen
Glutenfrei Nein
Vegan Nein
Allergene Nein

Produktbewertungen

  • Dominik M.
    Top Produkt 3. März 2017

    Super Produkt und tut was es soll. Verarbeitung ist bestens die Kammer für die Aktivkohle geht recht schwer ab, jedoch ohne Werkzeug und bisschen spielerei machbar. Wasser ist sehr klar und schmeckt hervorragend (Wiener Leitungswasser schmeckt mir nicht). Der Preis ist nicht schwach aber akzeptabel. Über die Haltbarkeit kann ich noch nichts sagen (2-3 Wochen im Gebrauch). Zusätzlich noch ein großes Lob an den Kundensupport der schnell reagiert und sehr freundlich ist (Plastik schnapperl bei Deckel war abgebrochen und wurde sofort ein neues geschickt). Im allgemeinen würde ich jedem dieses Destillationsgerät empfehlen.

  • Birgit Ellinger
    Sehr guter Destilator, ich bin absolut zufrieden 18. Dezember 2016

    Weil er eine Glaskanne hat, sehr gut zu reinigen ist und einfach genial ist. Ich bin sehr zufrieden und kann diesen nur bestens weiterempfehlen

  • Inge van der Veen
    Einfach im Gebrauch 7. Dezember 2016

    Einfache bedienung und schoen dass der apparat selber stoppt wenn er fertig ist.Nach jede runde mache ich sauber mit Essig.

  • Zeketopanga
    Langlebiges, sehr gutes Gerät mit nur minimalem Nachteil / auf Dauer aber vermutlich nicht als Trinkwasser geeignet. 15. Oktober 2016

    Dieses Gerät (Model MH943S) ist baugleich mit z.b. Megahome Water Destiller und weiteren. Einziger Unterschied bei dem Bluegreen ist der Glaseinsatz am Wasserauslass, den man mittlerweile aber auch für den Megahome dazukaufen kann. Den Megahome hatte ich 6 (!) Jahre im Dauereinsatz (1x täglich und funktionierte auch dann noch) und habe ihn vor ein paar Monaten gegen den Bluegreen getauscht - Grund: siehe unten. Diese Rezension bezieht sich also auf beide Geräte gleichermaßen.

    Vorteile:

    - reinigt das Wasser effektiv und zuverlässig und genau dafür ist es da. An den Ablagerungen kann man erkennen wie "sauber" unser so angepriesenes Trinkwasser in Wirklichkeit ist :-((. Ich habe in 3 Wohnungen in und um Hamburg Wasser destilliert und jedes Mal bleibt so etwas wie brauner, übel-faulig riechender "Stinkschleim" übrig. Seit ich das weiß, trinke ich kein Leitungswasser mehr (ungereinigt).
    - erstellt zu einem Preis von ca. 20 cent/Liter sehr günstiges Trinkwasser
    - geplante Obsoleszenz scheint es nicht zu geben, der Megahome lief bei mir 6 Jahre lang täglich und funktionierte auch dann noch
    - das Gerät entwickelt eine ziemliche Wärme im Raum, ich sehe das als Vorteil, denn ich habe es mit Schaltuhr im Badezimmer betrieben und dadurch enorm Heizkosten gespart. Es heizt mein Bad locker auf 23-25 Grad.

    Man sollte wissen

    - durch die bauartbedingte Geräuschentwicklung (Ventilator) kann man nicht unbedingt schlafen, wenn das Gerät im Nebenzimmer bei offener Tür läuft. Etwas Abschottung ist hier hilfreich.
    - Destilliertes Wasser ist energetisch "tot", d.h. ohne strukturierte Eigenschwingung (rein wissenschaftlich ist das vll. nicht ganz korrekt ausgedrückt, aber man möge mir das verzeihen). Es schmeckt dadurch etwas "lasch". Zur Aufwertung sollte man es noch "beleben", was auf verschiedene Arten möglich ist, z.b. mit "Blume des Lebens - Karaffe" / Emoto-Water-Star Karaffe / Grander Belebungsplatte oder ähnlichen Mitteln. Das bedeutet einmalige Anschaffungskosten, die es wert sein sollten. Danach ist es qualitativ eigentlich durch nichts mehr zu überbieten.
    - habe einen TDS Tester für den Hausgebrauch, der bestätigt, dass nach der Reinigung ein Teilchengehalt von 0-1 ppm vorhanden ist (Leitungswasser bei mir vorher: 245 ppm)

    Nachteile:

    - hier gibt es nur einen: oben im Kühlbereich, insb. an der Kühlspirale selbst sammelt sich im Laufe der Zeit recht viel Staub an, deshalb empfiehlt es sich, alle 9-12 Monate die Abdeckung zu entfernen (das geht recht leicht mit 3 Schrauben) und kurz die Staubsaugerdüse hineinzuhalten. Dann ist fast alles wieder gut. Leider nur "fast", denn die kleinen Kühlrippen and der Spirale sind so aufgebaut, dass nach einigen Jahren so viel Schmutz daran festklebt, dass ich es nicht mehr geschafft habe, diesen zu entfernen. Als Folge davon nimmt die Kühllleistung langsam immer weiter ab und es tritt immer mehr Dampf aus dem Gerät aus, was deutlich die Feuchtigkeit im Raum erhöht. Nach 6 Jahren waren es trotz mehrfacher Reinigung des Gerätes geschätzte 500ml - das war im Raum deutlich zu spüren und deshalb habe ich das Gerät dann doch ausgetauscht. Da es sonst aber nichts zu bemängeln gibt und heute kaum noch ein Gerät so lange läuft, ziehe ich dafür keinen Stern ab.

    TIP: wenn das Gerät mit Schaltuhr betrieben wird, die es 15-20 min. VOR der automatischen Abschaltung (wenn das Wasser alle ist) abschaltet, lässt es sich viel einfacher reinigen, da der ganze Schmutz dann noch nicht angetrocknet ist. Dann am besten mit einer Klobürste :-) einmal durchwischen, ausspülen - fertig. So bleiben nur minimale Ablagerungen, die ich ungefähr alle 7 Tage mit billigstem Essig (+Wasser) ein paar Stunden einweiche und dann ausspüle. So ist das beschriebene "Auskochen" mit Zitronensäure eigentlich nicht mehr nötig.

    Nachtrag (nach 10 Jahren Dauertrinkung von 4 Litern täglich in versch. Formen):

    nach erneuter und gründlicher Recherche werde ich kein (oder nur wenig) dest. Wasser mehr trinken. Die Grundannahme für die Nutzung dieser Geräte liegt zum einen in der Verschmutzung des Leitungswassers (dabei bleibe ich auch, ist ja deutlich sicht- und riechbar) und in der biologischen Nicht-Verfügbarkeit von "anorganischen" Mineralien in gelöster Form im Wasser, was zu Verkalkungen und allg. zu Ablagerungen im Körper führen kann (These). Hiervon rücke ich jetzt ab und behaupte, Mineralien sind immer anorganisch, egal in welcher Form sie vorliegen. Biologische Verwertbarkeit liegt in ionisiertem (also völlig gelöstem) Zustand im Wasser zu 25-60% (mal ganz grob) vor. Quellen und wiss. Nachweise dazu finden sich z.b. auf der Seite "aquacentrum" in den Faqs. Ob Mineralien in Pflanzen jetzt besser verwertbar sind (gut möglich) oder nicht, darüber möchte ich hier jetzt nicht streiten.

    Auffällig ist allerdings, dass sich o.g. genannte Argumentation "nur reines Wasser ist gutes Wasser" fast ausschließlich auf den Seiten der Verkäufer von Destillations- und Umkehrosmose Geräten finden. Problem an der ganzen Sache kann werden, dass sich dann über viele Jahre eine Mangelversorgung an Mineralien ergibt, die sicherlich Probleme mit sich bringen kann. Wer sich nun wie ich zum überwiegenden Großteil Rohkost-vegan (mit 50% Grünanteil) ernährt, den wird das sicherlich nicht treffen. Alle anderen sollten da zumindest mal drüber nachdenken bzw. eigene Recherche unternehmen und sich selbst ein Urteil bilden.

    Ein weiteres (kleines) Problem ist der neutrale oder leicht saure PH Wert, der allerdings immer noch besser ist als die meisten Flaschenwässer. Dieser muss nach dem Trinken auf den PH-Wert des Blutes (7,4) angehoben werden, was nur mit der Verwendung sich im Körper befindlicher Mineralien möglich ist. Da die Pufferung des PH-Wertes wirklich sehr sehr gering ist (entionisiertes Wasser), wird das aber nicht viel Schaden anrichten und nur minimalen Baseneinsatz erfordern.

    Darüber hinaus habe ich bei meinem dest. Wasser einen positiven Redox-Wert gemessen, bin mir zwar nicht sicher, ob das Messgerät richtig funktioniert, aber das würde bedeuten, dass das Wasser im Körper oxidativ wirkt, was sicherlich niemand möchte (aber immer noch weniger als die meisten Flaschenwässer).

    Ein optimales Trinkwasser (nach meinem heutigen Kenntnisstand) sollte sein: leicht basisch bis max PH 9,5, negativer Redoxwert (ORP, möglichst stark), sauber, mineralisiert. Darum habe ich meine Strategie geändert und trinke ab jetzt das Wasser aus einem guten Ionisierer. Wer sich den nicht leisten kann oder will (so wie ich die letzten Jahre), kann ersatzweise Mineralien hinterher in das dest. Wasser rühren. Oder auf Rohkost umsteigen :-) / aber wie gesagt, am besten das Thema selbst nachlesen und zu einer eigenen Einschätzung kommen.

  • Nele
    Glücklich.... 8. Oktober 2016

    Ich habe mich lange mit der Entscheidung und Recherche der Wasseraufbereitung beschäftigt. Diese ewige Vielfalt ..... Umkehrosmose, diverse Filter mit Preisen von .... Bis .... Ich bin glücklich, mich nun mit dem wie ich finde erschwinglichen "destillier" zu reinigen . Ja reinigen ! Natürlich nach energetisieren mit Steinen , Salz und verwirbeln. Der Dreck der tatsächlich zurückbleibt ist wiederlich und ich möchte auf keinen Fall mehr Leitungswasser trinken . Wir hatten den destillier sogar mit im Frankreichurlaub...... Erstaunlicherweise scheinen die Franzosen besseres Wasser zu haben .... Dort blieb nur weißes Zeug zurück gelartig . Die Rückstände zu Hause
    ( Niedersachsen ) riechen übel .... Top gerät allerdings für 2 Personen gerade ausreichend. Wir reinigen mit Zitronensäure klappt prima.

  • Markus U.
    Konsequent lohnenswerte Anschaffung ! 7. Juli 2016

    Hallo miteinander,

    nachdem wir das Gerät nun 4 oder 5 Monate in Gebrauch haben und es uns zu 98% unser Trinkwasser generiert, können wir ( 2-Personenhaushalt ) nur positives über das Trinkwasser berichten.
    Geschmacklich besser als eines der bis dato verwendeten guten Glasflaschentrinkwasser, ganz klar.
    2 Glaskaraffen 2L, mit jeweils einer Grundmischung Steine darin ( Rosenquarz, Bergkristall, Amethyst ) und beim Einfüllen über Bio-Wasserverwirbler gefüllt = richtig wohlschmeckendes sauberes erfrischendes Wasser !
    Das Gerät an sich ist solide gebaut, wärmt natürlich den Raum auf und ist bei guter Behandlung sicher / hoffentlich lange haltbar.
    Die einzige Sache die sehr ungeschickt gelöst ist, ist die Art wie der kleine Kunststoffbehälter für die Aktivkohle angebracht ist. Hier muß man vorsichtig mit einer Messerspitze die Haltehaken aus dem Sitz operieren. Bitte verbessern !!!
    Tipp : Bei immer gleicher Art der Verwendung ( Warm- oder Kaltwasser ) die genaue Zeit eines Durchlaufs stoppen, dann Zeitschaltuhr verwenden und um soviele Minuten kürzer einstellen, das etwa fingerhoch Wasser im Behälter am Ende übrig bleibt. Diese Maßnahme verzögert die Reinigungszyklen doch schon.
    Versand von diesem Shop ging 2 Tage !!! Super, Verpackung gut geschützt, alles bestens, sehr zu empfehlen.

    ;-)

  • Otto Vos
    Würde das Gerät freiwillig nicht mehr hergeben 10. Dezember 2015

    Seit ich den ProWater 4L besitze ist er im Dauereinsatz, weil wir wesentlich mehr Wasser trinken und auch zum Kochen wird nur noch dieses Wasser benützt. Es schmeckt auch wesentlich besser und wenn man die Ablagerungen im Gerät sieht, weiß man auch warum.
    Habe lange überlegt ob ich mir das Gerät kaufe, da man ja sehr unterschiedliche Meinungen zu dampfdestillertem Wasser liest.
    Gott sei Dank hat der gesunde Menschenverstand gesiegt - würde das Gerät freiwillig nicht mehr hergeben.

  • Alexander Geude
    Absolut zufrieden! 29. November 2015

    Das Destiliergerät funktioniert sehr gut.
    Ich hatte noch keinerlei Probleme.
    Ich bin sehr erstaunt, welch braune Brühe zurück bleibt und ich bin froh nun genau zu wissen, was ich trinke und welche braune Bleurre ich nicht aufnehme.
    Ich reinige das Gerät regelmäßig mit Apfelessig und die Rückstände lösen sich ohne Probleme.

    Ich kann dieses Gerät nur jedem wärmstens empfehlen.

Nur registrierte Kunden können Bewertungen abgeben. Bitte melden Sie sich an oder registrieren Sie sich

Loading...